Bodega Santa Catarina

Bodega Santa Catarina

Die Wiederbelebung eines Weinguts

Wir müssen zurück ins 20. Jahrhundert gehen, als Stellan Lundqvist Mallorca zum ersten Mal entdeckte und sich in die Insel verliebte. Anfang der 1980er Jahre gründete er Santa Catarina, verankert in der Serra de Tramuntana (Andratx).

In den achtziger und neunziger Jahren wurden die Weine mit einem sehr individuellen Projekt und hauptsächlich dem Anbau edler französischer Rebsorten prestigevoll am lokalen Markt positioniert. Infolge verschiedener Gegebenheiten musste Santa Catarina im Jahr 2002 ihre Produktion einstellen und alle seine Weinberge und sein kleines Weingut an Dritte verpachten.

Nachdem die Kinder von Stellan Lundqvist jahrelang keine eigenen Weine hergestellt hatten, beschlossen sie 2014, das Projekt, das ihr Vater in jungen Jahren konsolidiert hatte, wieder aufleben zu lassen und die Führung und Verwaltung des Weinguts zu übernehmen.

Dabei wurde die schwierige Entscheidung getroffen, die gesamte Rebfläche von Son Aloy in Sencelles zu roden und neu zu bepflanzen, da sich die Weinstöcke in einem schlechten und deteriorierten Zustand befanden, mit einer geringen Produktion.

Darüber hinaus wurde beschlossen, mit dem Bau eines neuen Kellereigebäudes auf dem Son Aloy-Anwesen zu beginnen, welches sich ästhetisch in die Umgebung integriert und mit den modernsten Technologien und innovativen Maschinen ausgestattet ist. Das alte Son Aloy-Haus wurde ebenfalls saniert und dient heute als Empfangsbereich für Besucher, die sich für die Welt und die Kultur des Weins interessieren. Unser Wunsch ist es, diesen Raum mit anderen zu teilen.

Im Jahr 2020 wurde unsere erste Weinproduktion mit zwei verschiedenen Sortimenten gestartet:

mallorquinische, monovarietale Weine basierend auf einheimischen Sorten und mediterrane Weine, eine Assemblage von autochthonen und ausländischen Rebsorten, die sich der Bodenbeschaffenheit der Insel angepasst haben und im gesamten Mittelmeergebiet angebaut werden, hauptsächlich Syrah.