Celler Can Ramis

Celler Can Ramis

Der heutige Celler Can Ramis wurde im Jahr 1870 vom Ehepaar Francisca Amengual Ramis und Pedro Molina Amengual – Bruder von Don Juan Molina, Rektor der Kirchengemeinde von Sant Pere de Sencelles und geistlichen Vormund der Beata Sor Francinaina Cirer – gegründet.

Die Nachfolger waren Catalina Vallori Florit und ihr Schwiegersohn Antonio Cirer, bekannt unter dem Spitznamen „Toni Ramis“, dem Großvater des heutigen Inhabers. Catalina Vallori war eine Unternehmerin der damaligen Zeit, die sich von Hausfrau zur Eigentümerin entwickelte. Die Tochter von „Toni Ramis“, Francisca Cirer, und ihr Schwiegersohn Matias Llabrés, modernisierten die Herstellungsanlagen. Derzeit wird das Weingut von ihrem Sohn Pere Antoni Llabrés Cirer geführt wird, der sich in vierter Generation der Weinherstellung widmet.

Das Weingut bewahrt die ursprüngliche Zisterne des Hauses, die von den jetzigen Eigentümern in einen Weinkeller umgewandelt wurde. In Can Ramis sind auch die traditionellen Holzfässer „botes congrenyades“ erhalten, in denen früher der Wein aufbewahrt wurde.

Derzeit werden Qualitätsweine mit den Sorten Manto Negro, Syrah, Merlot und Prensal Blanc oder Moll unter dem Namen Serral produziert.