WEIN AUF MALLORCA

Geschützte Ursprungsbezeichnung Binissalem (DO), für viele die besten Weine der Insel.

Die Insel Mallorca bietet unter all ihren paradiesischen Vorzügen ein wunderbares Gastronomie- und Weinangebot. Eine große Vielfalt an Weintrauben, die sich durch die Eigenschaften des Bodens und des Klimas auszeichnen und in Charakter, Geschichte und Qualität von den Weinen von DO Binissalem geprägt sind.

Der Weinanbau und die Weinherstellung auf Mallorca wurden von den Römern im 1. Jahrhundert nach Christus eingeführt. Seit der Einführung des Weinbaus im Jahr 121 v.Chr. wurde in der Region der DO Binissalem Wein angebaut und produziert. Im 1. Jahrhundert v.Chr. spricht Pliny von balearischen Weinen und vergleicht sie mit den besten Italiens. Selbst während der muslimischen Herrschaft wurden Rebstöcke angebaut und Wein hergestellt, obwohl es im Koran verboten ist, bestätigt unter anderem im Liber maiolichinus, wo über die Besetzung der muslimischer Insel Mallorca durch die pisanischen Truppen berichtet wird “die den Durst mit dem Wein der Sarazenen löschten”. Der Araber Beni Abet bot Jaime I, als er 1230 die Insel eroberte, “Trauben von hervorragender Qualität” an.

Der Weinanbau in der Region hat Momente der Blüte und des Niedergangs erlebt, die mit der Präphylloxera, der Postphylloxera, dem spanischen Bürgerkrieg, dem touristischen Aufschwung der 60er Jahre und dem neuen Wiederaufleben Ende der 80er Jahre im Zusammenhang stehen. Seitdem verzeichnet die Branche ein stetes Wachstum.

Derzeit stellt der Weinsektor eine der erfolgreichsten wirtschaftlichen Tätigkeiten dar, da er ein Sektor von erheblicher Bedeutung innerhalb der Agrar- und Ernährungsindustrie ist. In den letzten Jahren haben Weinbaufläche und Anzahl der
Weingüter auf der Insel erheblich zugenommen. Zahlreiche junge Leute, ausgebildet in Agrarwissenschaft, Weinbau und Önologie, haben Weinherstellungsprojekte iniziiert, wobei es auch viele ausländische Investoren gibt, oft Laien, die in der Herstellung von Wein einen Mehrwert für ihren sozialen Status gesehen haben.

Die auf Mallorca zur Weinerzeugung zugelassenen Rebsorten sind die lokalen:
Mantonegro, Callet, Fogoneu, Gorgollassa, Escursac, Monastrell, Moll, Prensal Blanc Giró Ros, Malvasía Aromática, Malvasía de Banyalbufar, Moscatel de Alejandría, Moscatel de Grano Menudo.
Und die ausländischen Sorten: Cabernet Sauvignon, Chardonnay, Garnacha Blanca, Garnacha Tinta, Macabeo, Viura, Merlot, Parellada, Pinot Noir, Riesling, Sauvignon Blanc, Syrah, Tempranillo, Viognier.

Auf Mallorca koexistieren mehrere Stufen zum Schutz der Weinproduktion, wie die geschützten geografischen Angaben (IGP – Indicaciones Geográficas Protegidas) und geschützten Ursprungsbezeichnungen (DO – Denominaciones de Origen Protegidas): IGP Illes Balears, IGP Vi de la Terra Mallorca, IGP Serra de Tramuntana-Costa Nord, DO Pla i Llevant und DO Binissalem.

1990 wurde die geschützte Ursprungsbezeichnung DO Binissalem anerkannt, die erste DO auf Mallorca und die zweite auf den Balearen nach der DOP Käse Mahón-Menorca. Die DO Binissalem entstand aus der Notwendigkeit heraus, die in der Region
hergestellten Weine vor denjenigen Weinen zu schützen, die von der Halbinsel kamen. Seitdem hat die DO Binissalem auf die lokalen Rebsorten gesetzt (Mantonegro, Callet, Gargollassa, Moll, Giró Ros…) und ermöglichte dadurch die Herstellung einzigartiger Weine und Gewährleistung hoher Qualitätsstandards.

In einer privilegierten und geschützten Lage in der Nähe der Gebirgskette Serra de Tramuntana wachsen die 600 Hektar Weinberge heran, die in der DO Binissalem registriert sind und zu folgenden Gemeinden gehören: Santa Maria del Camí, Consell, Binissalem, Santa Eugenia und Sencelles, wunderschöne Dörfer im Inneren Mallorcas mit eigener Architektur, Toponomie und Weinbautradition.

Die Klimaverhältnisse und Bodenbeschaffenheit ergeben in Verbindung mit den lokalen Rebsorten eine Weintraube von ausgezeichneter Qualität, welche die Herstellung von fruchtigen Weinen mit mediterranem Charakter ermöglicht, wobei die sortenreichen Nuancen und Aromen der autochthonen Trauben und des Terroirs zum Ausdruck kommen, die die Weine so besonders und einzigartig machen.

Die zulässigen Rotweinsorten der DO Binissalem sind: Mantonegro, Callet, Gorgollassa, Monastrell, Tempranillo, Cabernet Sauvignon, Merlot, Syrah. Die Weißweinsorten sind: Moll oder Prensal Blanc, Moscatel, Giró Ros, Parellada, Macabeo
und Chardonnay.

Die Rotweine müssen immer die Sorte Mantonegro enthalten, mit einem Anteil von mindestens 30%, und die Weißweine die Sorte Moll oder Moscatel mit einem Mindestanteil von 50%.

Die DO Binissalem hat Weingüter mit mehr als 80 Jahren Geschichte. Insgesamt 11 Weingüter erzeugen Weine unter dem Schutz der DO Binissalem, darunter befinden sich stille Weiß-, Rosé- und Rotweine, trocken oder süß, sowie Weiß- und
Roséschaumweine, die auf der Insel sehr geschätzt werden und in den besten Lebensmittelgeschäften und Restaurants erhältlich sind (Etiketten wie: Anaros von Son Roig; Blanc de Blancs, Veritas Roig, Vinyes Velles oder Pedra de Binissalem von Bodegas José L. Ferrer; Carmesí, Buc oder AmicAmat von Jaume de Puntiró; Albaflor oder Raff110 von Vins Nadal; Montnegre oder Gran Padrina von Vinyes i Vins Ca Sa Padrina; Llacó oder Serral von Can Ramis; Lluor oder Torrent Fals von Vinya Taujana; 88 oder Goig von Ramanyà; Encobeït, Llampant oder Brodat von Sebastià Pastor; Supernova oder Can Verdura von Can Verdura Viticultors und Memòries de Biniagual, Verán oder Gran Verán von Bodega Biniagual)

Die Verantwortlichen für diese Weingüter sind Eigentümer und Winzer wie: Sebastià Pastor, Toni Ramis, Esperanza Nadal, Charlotte Miller, Juan und Sebastià Crespí, Tomeu Llabrés, José Luis Roses und Pepe Roses, Germán Albertí, Pere Calafat,
Guillem und Andreu Suñer, Pere Llabrés. Sie produzieren Qualitätsweine in modernen Einrichtungen und mit modernen Technologien, ohne das Erbe ihrer Vorfahren zu vergessen.

Vom Weintourismus in einem Ort wie Mallorca und in einem Weinbaugebiet wie die DO Binissalem zu sprechen bedeutet, über Erbe, Kultur, Traditionen, Wein, Gastronomie und Landschaft zu sprechen.

Die Weinroute führt Sie durch Wege, Weingüter, Weinberge, Dörfer und Weiler, die zu jeder Jahreszeit ein anderes Landschaftsbild bieten, und lässt Sie unbekannte Seiten Mallorcas entdecken. Ein touristisches Angebot zu jeder Jahreszeit.
Gestalten Sie Ihre eigene Route, besuchen Sie ein oder mehrere Weingüter, Dörfer, Kulturzentren, Märkte … und genießen Sie das gastronomische Angebot der Region.
Sie können Besuche in Weinbergen und Bodegas mit Weinverkostung sowie andere Aktivitäten rund um den Wein genießen. Hierzu ist eine vorherige Reservierung erforderlich. Während des Besuchs haben Sie die Möglichkeit, eine große Auswahl an Weinen zu probieren und zu erwerben.

Die Bedeutung des Weinbaus in den Dörfern der geschützten Ursprungsbezeichnung Binissalem ist überall greifbar und hat eine alte, tief verwurzelte Tradition. Der Wein hat unsere Landschaft, Architektur und Kultur geprägt.
Die Römer, Araber und Katalanen hinterließen in den Ortsnamen, den Straßen und der Architektur ihre Spuren. Denkmäler und Kirchen, Museen und Kulturzentren, Überreste aus der talayotischen Epoche, Steinhäuser, alte Weinkellereien …

Unsere reichhaltige und abwechslungsreiche Küche basiert auf der mediterranen Kost, auf lokalen und frischen Saisonprodukten der traditionellen Küche sowie der modernen avantgardistischen Küche, die Sie in der Region und seiner Umgebung finden.
Ein wahres Vergnügen, das uns die Natur bereitet, ist es, durch die Weinberge zu spazieren und die Landschaft der Region der Ursprungsbezeichnung Binissalem zu genießen, in dem der Weinanbau bereits von den Römern eingeführt wurde. Er hat in allen Dörfern der Insel, ihren Wegen und Pfaden, die zur damaligen Zeit angelegt wurden, seine Spuren hinterlassen.

Wir laden Sie dazu ein, ein Labyrinth von Wegen zu betreten, die Sie durch erstaunliche Landschaften mit Mandelbäumen, Johannisbrotbäumen, Olivenhainen, Feigenbäumen und Weinbergen mit wunderschönem Panoramablick auf die Serra de Tramuntana führen.

Der Weinanbau bietet uns über die vier Jahreszeiten hinweg eine ganze Welt von Erlebnissen.
WINTER
Die überwinternde Weinrebe benötigt die Hilfe des Menschen, der sie liebevoll pflegt, damit sie ihm ihre Früchte schenken kann. Jetzt ist die Zeit für den Schnitt.
FRÜHLING
Die Explosion der Sinne, Emotionen und Aromen beginnt, wenn die Weinreben erneut sprießen und die Landschaft beleben; ein kleiner Einblick in das Leben im Weinberg. Ein bisschen später wird der Grünschnitt vorgenommen, um die überschüssigen Blätter zu entfernen.
SOMMER
Bei Sonnenuntergang verwandeln sich die Felder in grüne Meere. Der Spätsommer geht mit der Weinlese und dem Duft in den Dörfern nach geernteten Trauben einher.
HERBST
Die Weinberge leuchten in tausend Farben: Grün, Gelb, Rot und Grau. Jetzt ist die Zeit für die wohlverdiente Ruhe, nachdem die kostbare Frucht geerntet ist.

Recommended Posts